Drucken

Berufswahl und Studieninformation am Lessing-Gymnasium Neu-Ulm

Einen ersten Kontakt zu diesem Themenfeld bekommen die Jugendlichen in der 9. Jahrgangsstufe im regulären Wirtschafts- und Rechtslehrerunterricht. Sie erhalten unter anderem einen Überblick über schulische und berufliche Ausbildungswege, lernen die Kriterien und den Prozess der Berufswahlentscheidung und mögliche Auswahlverfahren kennen.
In der 10. Jahrgangsstufe absolvieren alle Schülerinnen und Schüler des Lessing-Gymnasiums ein 1-wöchiges Praktikum. Auf ihre Praktikumsstelle sollen sich die Schüler/innen eigenständig bewerben. So müssen sie sich aktiv mit ihrer individuellen Studien- bzw. Berufswahlentscheidung auseinandersetzen und gewinnen wertvolle Erfahrungen aus dem Bereich der Arbeitswelt.
Eine besonders wichtige Phase für die Studien- und Berufswahlentscheidung am Gymnasium sind die beiden letzten Schuljahre, also die Jahrgangsstufen 11 und 12, in denen jeder Schüler an einem Projektseminar teilnimmt. Als integrativer Bestandteil des P-Seminars findet eine allgemeine und spezielle Studien- und Berufsorientierung statt. Die spezielle Studien- und Berufsorientierung ist abhängig von der jeweiligen Projektarbeit und den externen Partnern des Projekts. In der Regel wird ein enger Bezug zur wissenschaftlichen und/oder beruflichen Praxis hergestellt. Im Rahmen des allgemeinen Teils der Studien- und Berufswahlorientierung am Lessing-Gymnasium Neu-Ulm finden z.B. folgende Veranstaltungen statt:

□ Berufswahltests
□ Bewerbungs- und/oder Assessment-Center Training
□ Besuch von Bildungsmessen
□ Besuch von Fachvorträgen z.B. von Hochschullehrern oder der Arbeitsagentur
□ Teilnahme an Informationsveranstaltungen von Hochschulen und/oder Unternehmen

Schüler bedanken sich

Teilnehmer des P-Seminars „Projektmanagement“ bedanken sich bei Prof. Dehnert von der Hochschule Neu-Ulm für die Durchführung eines 5-tägigen Seminars

Brand/Vollenbröker