PDF Drucken E-Mail

Musik zur Marktzeit 2015-03Musik zur Marktzeit am 14. März 2015

Am 14. März hieß es bereits zum zweiten Mal in diesem Schuljahr „herzlich willkommen bei
Musik zur Marktzeit“. Neun Schülerinnen und Schüler des Lessing-Gymnasiums gestalteten in
der Petrus-Kirche Neu-Ulm ein abwechslungsreiches Konzert, bei dem neben klassischen
Werken auch jazzige Klänge zu Gehör kamen. Kai Füller führte an diesem Morgen gewohnt
souverän durch das Programm.

Die Geschwister Marco und Maria Concialdi eröffneten mit einem Konzert für Violine und
Klavier des norddeutschen Komponisten Oskar Rieding. Musik zur Marktzeit 2015-03
Die Geschwister, die bereits einige
Erfahrung beim gemeinsamen Musizieren haben, harmonierten perfekt miteinander und
meisterten das anspruchsvolle Stück problemlos.

Musik zur Marktzeit 2015-03
Beata Reichenbacher, Schülerin der 9. Jahrgangsstufe, entführte das Publikum anschließend in die Welt der Oper. In der Arie The Pilgrim’s Home aus Händels Oper Theodora bittet die
gefangene Protagonistin ihren Geliebten, sie zu töten. Die Emotionen, die in dieser Arie zum Ausdruck kommen, wurden von Beata eindrucksvoll und sehr musikalisch umgesetzt.

Musik zur Marktzeit 2015-03Aus dem Barockzeitalter stammte auch das von Frederike Binder dargebrachte Prelude aus Bachs 3. Cellosuite. Dass Frederike bereits eine sehr routinierte Solistin ist, war vom ersten Ton hörbar. Ihr voller, warmer Celloton erfüllte die Petrus-Kirche und berührte die Zuhörer bis zum letzten Ton von Bachs Komposition.

Musik zur Marktzeit 2015-03
Dominik Aigner, erfolgreicher Teilnehmer des ASM-Wettbewerbs 2015, nahm die Zuhörer mit auf einen Ausflug unter die warme Sonne Spaniens. „Two Spanish Dances“ hießen die Werke des amerikanischen Jazzkomponisten Leroy Ostransky, die Dominik auf der Posaune wunderbar tänzerisch und leicht präsentierte.

Musik zur Marktzeit 2015-03
Im Anschluss erklang Beethovens Menuett in G-Dur für Violine. Johanna Bittner, Schülerin der 9. Jahrgangsstufe schaffte es mühelos, den leichten Charakter des Menuetts auf ihrer Violine umzusetzen und so das Publikum zu begeistern.

Musik zur Marktzeit 2015-03
Zum Abschluss des 30minütigen Konzertes wurde es wieder jazzig: Die Instrumentalisten Julian Julian Guther (Horn), Sven Mücke (Trompete), Ian Richter (Trompete) und Simon Meigel (Saxofon) beendeten mit dem „Best of Dixieland“ von Jürgen Hahn schwungvoll das Konzert und tosender Applaus begleitete die jungen Musiker von der Bühne. Das zahlreich erschienene Publikum zeigte sich beeindruckt vom Können der Schülerinnen und Schüler an diesem Morgen und spendete für alle noch einmal kräftig Beifall.

Katrin Steinmetz

 
free pokerfree poker