PDF Drucken E-Mail

Das Fach Deutsch stellt ein zentrales Kernfach am Gymnasium dar. Weil hier grundlegende Fertigkeiten für andere Fächer erworben werden, erhält es den Rang eines Leitfaches. Im 8-jährigen Gymnasium ist es ein verpflichtendes Abiturfach. Der Lehrplan für das Gymnasium in Bayern sieht für das Fach Deutsch in jeder Jahrgangsstufe vier Bausteine vor:

mündlicher Sprachgebrauch




schriftlicher Sprachgebrauch

Es ist ein Hauptanliegen des Deutschunterrichts, dass Schüler sich in möglichst vielen Situationen mündlich wie schriftlich sprachlich und sachlich angemessen und adressatenbezogen äußern können. Dazu dienen die Aufsatzerziehung, aber auch das Training zur Bewältigung von Sprechsituationen. Geübt wird dies zum Beispiel in Rollenspielen, im Klassengespräch, beim Begründen von Meinungen – etwa in einer Debatte – sowie in Referaten über die verschiedensten Inhalte, die sich von der Unterstufe bis zur Oberstufe an der Entwicklung der Schülerinnen und Schüler orientieren.

Wissen über die Sprache und ihre Strukturen




Zudem achten wir selbstverständlich darauf, die Schüler zu einem korrekten Gebrauch der deutschen Sprache im Hinblick auf Rechtschreibung und Grammatik zu erziehen. Grammatikalische Kenntnisse sind nicht nur grundlegend für den Fremdsprachenunterricht, auch bei der Beschreibung und Analyse komplexerer Texte werden grammatikalische Kenntnisse ab der Mittelstufe funktional eingesetzt.

Kenntnisse über Literatur sowie die Analyse und Erschließung von Texten




Daneben versteht sich das Fach Deutsch auch als Vermittler der deutschen Literatur und der von ihr vertretenen humanistischen Werte. Schon ab der Unterstufe werden die Schülerinnen und Schüler an lyrische, epische und dramatische Texte von Rang herangeführt, wobei der jugendliche Adressat natürlich nicht aus den Augen verloren wird. In der Mittelstufe entdecken sie die moderne Literatur als Spiegel gesellschaftlicher Situationen und als Medium zu persönlichen Reflexionen und Stellungnahmen. Dies bereitet die Begegnung mit wesentlichen Werken der deutschsprachigen Literatur ab der Epoche der Aufklärung in der Oberstufe vor.

Begleitet wird der Fachunterricht am Lessing-Gymnasium durch Besuche der Theater in Neu-Ulm und Ulm. In allen Stufen können sich die Jugendlichen zudem selbst in Theatergruppen engagieren und erproben.

Zudem trägt das Fach neben anderen Fächern zur Werte- und Medienerziehung sowie zur informationstechnischen Grundbildung bei. Weitergehende und stärker auf die Jahrgangsstufe bezogene Informationen über das Fach Deutsch können Eltern an unserer Schule in der Regel bei den jährlich stattfindenden Klassenelternabenden erhalten und natürlich in den Sprechstunden der jeweiligen Deutschlehrkraft.

Marcus Zimmermann-Meigel

Weitere spezielle Akzente am LGNU:

Deutschförderung im Rahmen der Sprachbegleitung am Lessing-Gymnasium

Leseförderung im Unterricht

Leseförderung in Zusammenarbeit mit der Bibliothek

Theaterarbeit am LGNU

Links:

(für diese externen Links können wir keine Haftung übernehmen)

- Lehrplan für das Bayerische Gymnasium und Jahrgangsstufentests:

www.isb.bayern.de

- Aktuelle Kinder- und Jugendbücher findet man im Projekt "Antolin", einem Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10

www.antolin.de

- Theater Ulm

www.theater.ulm.de

- Rechtschreibung:

www.duden.de

- große deutschsprachige Volltextbibliothek

www.zeno.org

- Literaturdatenbank mit 1800 Romanen, Erzählungen, Novellen und 6300 Märchen, Fabeln, Sagen

www.projekt.gutenberg.de

- Deutscher Jugendliteraturpreis

www.djlp.jugendliteratur.org

- Kinderbuchmesse Ulm

www.kibum-ulm.de

- Stadtbibliothek Neu-Ulm

zserver.neu-ulm.de

- Stadtbibliothek Ulm

www.stadtbibliothek.ulm.de

- AuGuS-Theater Neu-Ulm

theater-neu-ulm.de

- Theaterei Herrlingen

www.theaterei.de

- Akademie für darstellende Künste (ADK) Ulm

www.adk-ulm.de

 

 

 

 
free pokerfree poker